Eigenheime der 1950er bis 1970er Jahre

Unbenannt1
© Adobestock_detailfoto (bearbeitet)

Eigenheime der 1950er bis 1970er Jahre

Befragung von älteren Eigentümerinnen und Eigentümern zur Wohnsituation und im Kontext des Bestandes

Einfamilienhausgebiete (EFH-Gebiete) galten lange Zeit als Erfolgsmodell und Spiegelbild des suburbanen Wohlstands. Doch die veränderte Nachfrage und wachsende energetische Anforderungen setzen diese Gebiete unter Anpassungsdruck. Diese Studie zielt darauf ab, die Befindlichkeiten und zukünftigen Pläne von Eigenheimbesitzern über 65 Jahren in Regionen mit schwierigen demografischen und wirtschaftlichen Entwicklungen zu erfassen. Die Untersuchung umfasst Themen von der Wohnzufriedenheit bis zu geplanten Modernisierungsmaßnahmen und bezieht Aspekte wie Wohnumfeldbewertung und Zukunftsperspektiven ein, um Einblicke aus der Perspektive älterer Eigenheimbesitzer zu gewinnen.

Laufzeit

September 2019
- November 2022

mehr

Transformative Wohnformen
Einfamilienhaus: Quo vadis?
Suffizienz und Wohnflächenkonsum
Wohn(un)sicherheit